Sklerosierung von Krampfadern (Varix)

Die Sklerosierung von Krampfadern beseitigt wirksam und schonend kleine erweiterte Äderchen, Besenreiser und große Varixe, die oft nicht nur Frauen, sondern auch Männer plagen. Es geht jedoch nicht nur um die Beseitigung alleine aus ästhetischen Gründen, sondern vorwiegend um Prävention vor der Entstehung von ernsten Gesundheitsproblemen, zu denen Trombosen, offene Beine oder Erkrankungen des lymphatischen Systems gehören. Die Sklerosierung von Krampfadern kann als eigenständige Heilmethode mit Ausrichtung auf die unteren Gliedmaßen genutzt werden und durch ihre Sicherheit und Effektivität findet sie heute eher Anwendung als die klassische chirurgische Methode, die den Organismus mehr belastet, außerdem ergänzt sie ideal schon verlaufende Laserbehandlungen oder die schon erwähnte operative Behandlung.

Für wen ist die Sklerosierung von Krampfadern bestimmt

Die Sklerosierung von Krampfadern ist für alle geeignet, die nicht nur kleine Besenreiser plagen, sondern auch große Krampfadern, an deren Entstehung nicht nur die angeborene Disposition, eine schlechte Lebensführung, Übergewicht, Rauchen, hormonelle Schwankungen, ein Mangel an körperlicher Bewegung, langes Stehen oder Sitzen, hoher Blutdruck, eventuell eine Kombination dieser Faktoren beteiligt ist. Probleme können auch in der Schwangerschaft entstehen.

Was ist eigentlich eine Krampfader?

Bei unzureichendem oder überlastetem Venensystem können sich an den unteren Gliedmaßen Schwellungen, sackförmige Ausstülpungen und Varixe bilden. In den Gefäßklappen kommt es aufgrund des gestörten Blutflusses zu einem schlechten Strömen des Bluts in Richtung zum Herzen, die Festigkeit der Gefäßwände ist vermindert, die Adern vergrößern sich und bilden sog. Ausbauchungen, die große Gesundheitsprobleme verursachen können, wenn sie nicht behandelt werden, z.B. kann eine verstopfte Ader zu einer Lungenembolie und damit zur Bedrohung des Lebens führen. Typische Erscheinungen bei Krampfadern sind Krämpfe, Schwellungen, Schmerzen, das Gefühl schwerer Beine u.a.

Einfache Prävention besteht im Tragen elastischer Strümpfe und der Benutzung von Medikamenten zur Milderung von Schwellungen, was auch die Entstehung weiterer Krampfadern mindert. Schon entstandene Varixe beseitigt dies jedoch nicht.

 

Verlauf des Eingriffs

Die Injektionssklerosierung von Krampfadern erfolgt ambulant – in die betroffenen Adern wird eine spezielle Sklerosierungslösung mit Mikronadeln eingebracht, welche die Adern zersetzen und diese schrittweise schließen und zu Bindegewebe umbauen, das danach vom Organismus absorbiert wird. Nach der Behandlung mit der Methode der Sklerosierung von Krampfadern wird das Tragen von elastischen Binden oder Kompressionsstrümpfen empfohlen, um das erneute Durchströmen von Blut durch die Adern zu vermeiden, damit es so nicht erneut zu deren Ausbeulen kommt. Nach dem kurzen Eingriff der Sklerosierung von Krampfadern, bei dem an der Einstichstelle eine Pflaster mit Gaze aufgeklebt wird, kehrt der Patient nach Anbringung einer abnehmbaren elastischen Bandage in das Alltagsleben zurück

Der Endeffekt der Sklerosierung von Krampfadern hängt immer von der richtigen Wirkung der Kompressionen ab, es ist also sehr wichtig etwa ein Monat lang die Anweisungen des behandelnden Arztes einzuhalten und die Kompressionsbandage oder -strümpfe während der gesamten festgelegten Zeit zu tragen, was etwa 4–6 Wochen ist, mit Ausnahme der persönlichen Hygiene.

 

Vorteile des Eingriffs

Die Sklerosierung von Krampfadern verhilft dem Patienten effektiv zu einer lebenswerteren Leben, die präventive Wirkung eliminiert viele ernste Gesundheitsprobleme und beteiligt sich sichtbar an der Verbesserung des Aussehens.

  • Hocheffektive schmerzfreie Methode
  • Minimalisierung der Belastung ohne Notwendigkeit der Hospitalisierung oder Arbeitsunfähigkeit
  • Schonender ambulanter Eingriff ohne Narkose
  • Heilung aller Formen von Krampfadern

Vor dem Eingriff

Die Sklerosierung von Krampfadern erfordert einen gesunden Patienten, Beschränkungen der Anwendung gibt es in folgenden Fällen:

  • Entzündung, akute Infektion
  • Tumorerkrankung
  • Schwangerschaft, Stillen
  • Allergie, Autoimmunerkrankung
  • Gefäßerkrankung, Durchblutungsstörungen (Gefäßentzündung), Blutgerinnungsstörung
  • Herzerkrankung
  • Schon entstandene Venentrombosen

Nach dem Eingriff

Die Sklerosierung von Krampfadern gehört zu den einfachen, nicht einschränkenden Eingriffen der ästhetischen Medizin und der Gefäßmedizin. Nach der Behandlung selbst kann die Haut mehrere Stunden Rötungen oder kleine blaue Flecken aufweisen, die nach einigen Tagen verschwinden. Wir empfehlen eine erhöhte aktive Bewegung nach dem Eingriff, wie schnelles Gehen, Fahrradfahren, Laufen.

Die Ergebnisse der Sklerosierung von Krampfadern sind gewöhnlich sehr gut, dies hängt jedoch nicht nur von der genetischen Disposition und der Qualität der Gefäßwände ab, sondern v.a. von den richtigen Kompressen. Zu einer sichtbaren Verbesserung des Aussehens kommt es ca. nach einem Monat.

Die Sklerosierung von Krampfadern kann in Abhängigkeit vom Umfang der Krampfadern nach etwa 4 Wochen wiederholt werden.

Die von unseren Vorfahren erhaltene genetische Disposition bestimmt die Gesundheitsprobleme jedes Einzelnen. Daneben beteiligt sich auch das Leben daran, das wir führen, inkl. der Lebensführung und der Prävention, die dem Menschen oft auch das Leben retten kann, wenn selbstverständlich das Problem rechtzeitig gelöst wird. Die Sklerotherapie von Krampfadern beseitigt Probleme, die schon eingetreten sind.

Entdecken Sie Neuigkeiten


Ich stimme der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.